Theater 2
 
Neuwieder Schüler erleben das Theaterstück "Netboy" in der Werkstattbühne des Neuwieder Schlosstheaters - Lions-Club Neuwied-Andernach fördert Aufklärung über Cyber-Mobbing
 
Theater 1
 
Schülerinnen und Schüler der 7. bzw.8. Klassen der beiden Neuwieder Gymnasien erlebten kürzlich die Aufführung des Theaterstücks "Netboy" von Petra Wüllenweber. Unter der Regie von Bettina Montazem vom Kölner Ensemble Phoenix zeigten die Schauspieler auf sehr eindrucksvolle Weise, wie schnell man zum Täter und erst recht zum Opfer von Cyber-Mobbing werden kann.
Netboy verfolgt das Thema Cyber-Mobbing von seinen möglichen harmlosen Anfängen bis zu seinem, im schlimmsten Fall tödlichen Ende. Inspiriert von jungen Menschen, die ihr Leben zunehmend vor dem Bildschirm verbringen, schildert das Stück, wie sehr der virtuelle den realen Raum und die Menschen darin beeinflussen kann. 
Interessant für die Schüler und ihre begleitenden Lehrer war sicher auch, einmal die besondere Atmosphäre der Werkstattbühne des Neuwieder Schlosstheaters zu erleben. 
 
Theater 3
 
Lions-Präsident Martin Neudecker erläuterte den Schülern im Vorfeld der Aufführungen, dass sich der Lions-Clubs Neuwied-Andernach mit der Finanzierung der Theateraufführungen ganz gezielt für die Aufklärung über die konkreten Gefahren des Cyber-Mobbings einsetzt.
Im Anschluss an die Aufführung diskutierten Schüler, Regisseurin und Schauspieler über die Relevanz des Themas. Dabei stand die Wahrnehmung in der Realität sowie die Erabeitung möglicher Erklärungsansätze für das Entstehen und insbesondere zur Vermeidung einer Bedrohung durch Cyber-Mobbing durch Täter und Opfer im Vordergrund.

**********

Nach oben
Um die optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Um nicht gegen geltende Gesetze zu verstoßen, benötigen wir dazu Ihr ausdrückliches Einverständnis.